RDL: Präsidentschaftswahl in Gambia: Opposition riskiert Gefängnis und Folter

Link zum Interview.

Es gibt erste , noch unbestätigten Meldungen zur Wahl in Gambia: Danach könnte nach 22 Jahren einen Machtwechsel bevorstehen; der oppositionelle Kandidat Adama Barrow von der United Democratic Party soll am 1. Dezember die meisten Stimmen erhalten haben. Die Wahlkommission hat dies aber (noch) nicht bestätigt. Langzeitpräsident Yahya Jammeh hatte verkündet, er werde noch „Milliarden Jahre“ an der Macht bleiben, nur Gott könne ihn absetzen. Die Opposition hatte sich diesmal zu einem Wahlbündnis zusammengeschlossen. Doch die Oppositionellen gehen ein großes persönliches Risiko ein, im Gefängnis zu landen, gefoltert und vergewaltigt zu werden. Das berichtet unser Gesprächspartner Omar Jawara aus Esslingen, der selbst aus Gambia geflohen ist.

Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl indes würde Gambia am liebsten als „sicheren Herkunftsstaat“ sehen. Denn aus dem kleinen westafrikanischen Land fliehen im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung besonders viele Menschen, und nach bundesweitem Verteilungsschlüssel ist Baden-Württemberg für sie zuständig. Bereits jetzt werden viele gambische Staatsangehörige in andere EU-Länder und einzelne sogar direkt nach Gambia abgeschoben.

Um ein öffentliches Bewusstsein für die Lage in Gambia und der gambischen Flüchtlinge in Baden-Württemberg zu wecken, haben flüchtlingssolidarische Initiativen die Gambia-Aktionswoche vom 3.-10. Dezember ins Leben gerufen. Über 50 Veranstaltungen in verschiedenen Städten sind bereits angekündigt. Dazu hört Ihr außerdem Julian Staiger vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg.

Das Interview kann auf der Homepage von RDL nachgehört werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s